Calendar of Events:

 

---

Die Doktoratskooperation Islamwissenschaft Basel/Zürich
(MUBIT) lädt ein zu einer Veranstaltung mit:
Dr. phil. Andreas Ernst
Korrespondent der Neue Zürcher Zeitung für den Westbalkan

Konflikt und Kooperation auf der "Balkanroute":
Der Flüchtlingstransit durch den Balkan und seine
politischen und gesellschaftliche Folgen


Dienstag, 27. September 2016, 9.00-13.00
Kollegienhaus, Universität Basel
Mehrzweckraum, Petersplatz 1, 4051 Basel

mehr Informationen hier [PDF (355 KB)]!

---

Call for Applications:

4th Annual MUBIT-Doctoral Workshop [PDF (308 KB)]

----

Prof. Mithat Sancar, der Mitglied des türkischen Parlaments ist, wird diesen Workshop zum Thema „Zeitgeschichtliche Weichenstellungen in der Türkei von 2015“ halten. Der Workshop ist für MA-Studierende und PromotionsstudentInnen offen. Die Unterrichtssprache ist Deutsch.

Interessierte bitten wir um eine Anmeldung an g.etingue@unibas.ch. Zusätzlich ist eine Belegung der Veranstaltung über MOnA erforderlich. Die Veranstaltung ist ab morgen, 16.9., im VV unter der Nummer 43181 aufgeschaltet. Es können 2 KP erworben werden.

Ausserdem wird Herr Sancar am Abend desselben Tages einen Vortrag im Kollegienhaus (Hörsaal 001) zum Thema „Hundert Jahre nach dem Genozid in der Türkei“ halten, zu dem auch alle herzlich eingeladen sind. 

----

We are very happy to announce this year's IGS North-South Summer School (end of August/ beginning of September 2015) in Nepal. The Summer School will focus on "Institutions, Livelihoods, and Conflicts" and takes place in Pokhara, touched by the base of Annapurna mountain range with three of the highest mountains in the world.

The goal of the Summer School is to provide an intercultural, inter- and transdisciplinary learning and exchange platform for PhD candidates from all over the world. You will kindly find more information about the programme, application process, costs and selection criteria in the attached flyer.

In case of interest, please talk to your supervisor, fill in the contact information form and send all the required papers (CV, description research project and letter of interest) by e-mail (igs-north-south@cde.unibe.ch) to the Management Centre of the IGS North-South until 24 April 2015.

Download the Flyer here! [PDF (325 KB)]

Download the contact information form [DOCX (18 KB)]

-------------------

Sustainability Research Group at Basel University

Summer School "Research on Sustainable Development"

June 23rd-28th, 2014

Download the Flyer here! [PDF (118 KB)]

-------------------

-------------------

Workshop: "Der frühe türkische Nationalismus und die Kizilbaş-Aleviten" mit Dr Markus Dressler (Universität Bayreuth)
Seminar für Nahoststudien der Universität Basel, Maiengasse 51
Donnerstag,15. Mai, 9-13Uhr
 
 
Der Workshop wird sich (anhand einer Analyse der türkisch-nationalistischen Beschäftigung mit den Kızılbaş-Aleviten in der jungtürkischen und frühkemalistischen Periode) mit den politischen und diskursiven Hintergründen der Ambivalenz beschäftigen, welche die öffentliche Debatte über die religiösen und ethnischen Charakteristika der Kızılbaş-Aleviten bis heute prägt. Im Gegensatz zur säkularistischen Lesart, war Religion ein wesentliches Element vieler früher Definitionen von türkischer Nation. Dieser Umstand wirkte sich auch auf die nationalistische Wahrnehmung der Kızılbaş-Aleviten aus. Auf der einen Seite wurde diesen als‚ authentischen Trägern türkischer Kultur’ eine wichtige Rolle bei der Wiederbelebung des türkischen Nationalbewusstseins zugewiesen. Andererseits wurde die religiöse Andersartigkeit der Kızılbaş-Aleviten (im Vergleich zum sunnitischen Islam) von Beginn an auch als ein Problem wahrgenommen. Grundlage des Workshops und zugleich Teilnahmebedingung sind die Lektüre von zwei Kapiteln aus der Monographie von Markus Dreßler, Writing Religion: the Making of Turkish Alevi Islam (2013). Die Kopien werden allen Teilnehmenden elektronisch zur Verfügung gestellt.
 
 
Dr. Markus Dreßler, zurzeit wissenschaftlicher Assistent und Habilitand an der Universität Bayreuth (Religionswissenschaft), studierte an den Universitäten Marburg und Giessen Religionswissenschaft und Islamkunde, promovierte 2001 am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt, und legte 2011 in der Türkei die Dozentur im Fach Soziologie ab. Dreßler lehrte zuvor in den USA (New York University, Oberlin College, Hofstra University), in der Türkei (Technische Universität Istanbul), sowie als Gastprofessor an der Universität St. Gallen. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf den Themenfeldern Religion und Politik in der Türkei unter besonderer Berücksichtigung säkularistischer und nationalistischer Diskurse, anatolische Religionsgeschichte sowie Alevitentum und seine modernen Konstruktionen. Dreßler ist Autor von Writing Religion: the Making of Turkish Alevi Islam (Oxford, 2013), Die alevitische Religion. Traditionslinien und Neubestimmungen (Würzburg, 2002) sowie Mitherausgeber von Secularism and Religion-Making (Oxford, 2011) und Sufis in Western Societies (London,2009).

-------------------

-------------------

Institute of Advanced Study in the Humanities and the Social Sciences IASH

Universität Bern

Winter School "Cultural Transfer - Culture as Transfer" [PDF (310 KB)]

February 9th - 14th, 2014

-------------------

PhD program in Science of Religion

Presentations with panel discussion: Neue Wissen(schaft)slandschaften. Zur gesellschaftlichen Relevanz von religionsbezogenen Wissenschaften [PDF (86 KB)]

November 30th, 2013

-------------------

Basel University

SNF “Tag der Forschung” at Basel
 [PDF (839 KB)]

November 8th, 2013

-------------------

PhD program in Science of Religion

Workshop: (Religions)wissenschaft als Beruf? docs meet postdocs

November 1st/2nd, 2013

-------------------

Zentrum Gender Studies

Conference “Geschlechterverhältnisse. Umbrüche, Krise, Kritik” [PDF (1.0 MB)]

October 25th/26th, 2013

-------------------

-------------------

Institut für Soziologie

Gewaltmassen. Selbstorganisation und Eigendynamik kollektiver Gewalt

Öffentliche Tagung, 26.09.2013 bis 28.09.2013

Die Tagung erforscht diese situativen Prozesse kollektiver Gewalt im Spannungsfeld zwischen destruktivem Gewaltexzess und produktiver Selbstorganisation und beleuchtet sie an Fallbeispielen aus Geschichte und Gegenwart.

Programm und weitere Informationen

-------------------

international graduate school north-south (IGS)

Summer School on Global Change, Innovation and Sustainable Development

Abidjan, Ivory Coast

1 – 10 September 2013

The Summer School 2013 of the International Graduate School (IGS) North-South focuses on "health and environment". The goal of the Summer School is to provide an intercultural, inter- and transdisciplinary learning and exchange platform for PhD students from different countries all over the world, representing various scientific disciplines.

for more information, click here.

------------------

Swiss Summer School for Social Science Methods, Lugano

Good data management skills are vital in the modern research environment.
The Swiss Summer School offers a new course "Data management: Making data
work for you and others", taught by FORS staff in Lugano August 26-30, 2013.
The course will cover key issues such as informed consent, anonymisation,
copyright, and best practices in data organization, documentation, backup,
security, and archiving.  Addressed to researchers involved in the
collection of data (both quantitative and qualitative), the course will be
very hands-on, with many practical exercises.  Register now here